Kurse für Gewaltprävention machen Schule
Die Gewalt unter Kindern und Jugendlichen nimmt zu. Hilfe bieten unsere Kurse zur Gewaltprävention an Schulen, Kindergärten und Jugendeinrichtungen. 
 
Unser oberstes Ziel: Selbstbewusstsein schaffen. In Rollenspielen üben die Kinder deshalb typische Konfliktsituationen zu lösen. Das gibt ihnen Sicherheit; sie verlieren die Angst und lernen Zivilcourage, indem sie Konflikte bewusst deeskalieren.
Spaß ist dabei der Schlüssel zum Erfolg. Denn Kinder lernen schneller, wenn sie in einer freundlichen Atmosphäre spielerisch an ernste Themen wie Gewaltvermeidung herangeführt werden. 
Von Geburt an werden Kinder ständig behütet und bewacht. Im Laufe der Entwicklung lernen sie, einzelne Aufgaben wie essen und trinken, oder Zähne putzen, zu übernehmen, um gesundheitliche Schäden abzuwenden. 
 
Im Kindergarten- bzw. Schulalter, ergreifen Eltern weitere Maßnahmen, um ihre Kinder vor möglichen Gefahren zu schützen. Schwimm- oder Verkehrsunterricht tragen zur Sicherheit bei. 
 
Aber eines wird dabei viel zu oft vergessen! Was ist mit der möglichen Bedrohung durch andere Menschen? Gelingt es die ersten Auseinandersetzungen positiv zu gestalten, steigt die Chance, dass das Kind mit einem gesteigerten Selbstbewusstsein weiter durch das Leben gehen wird. Wenn es diese aber negativ erlebt, wird es vielleicht unsicher und ängstlich in die Opferrolle abgleiten.  
Die positive Entwicklung des Selbstbewusstseins und des Selbstwertgefühls entscheidet darüber, ob ein Mensch sich frei entfalten kann. So wird er seine Ziele erreichen und ein glückliches und erfolgreiches Leben führen. 
 
Fehlendes Selbstbewusstsein und mangelhaftes Selbstwertgefühl können zu schlechten Leistungen in der Schule, Perspektivlosigkeit und Isolation führen. 
 
Unsere Gewaltpräventionskurse sorgen dafür, dass alle Teilnehmer/innen ihr Selbstbewusstsein deutlich steigern. Die Kinder und Jugendlichen bekommen die Möglichkeit, Konfliktsituationen erfolgreich zu bewältigen und ihr Leben gewaltfrei zu gestalten. Somit werden sie weder Opfer noch 
Täter von Gewalttaten. 
Nutzen Sie unsere Kurse für Ihre Veranstaltungen, Projekttage, Schulstunden oder sonstigen Aktivitäten.  
Stellen Sie Ihren Kurs selbst zusammen oder nutzen Sie unsere Angebote. Es sind auch einzelne Stunden möglich!  
 
Basiskurs 
(1 x 4 Unterrichtsstunden) 
(2 x 2 Unterrichtsstunden) 
 
Grundkurs 
(2 x 4 Unterrichtsstunden) 
(4 x 2 Unterrichtsstunden) 
 
Auffrischung 
(1 x 3 Unterrichtsstunden, für bereits von uns geschulte Kinder)  
Gebühren: für eine Unterrichtsstunde (45 min) und pro Teilnehmer/in 3,- €  
Wahlweise sind auch einzelne Stunden möglich!  
Fahrkosten: bei Anfahrten außerhalb von Schwerin  
 
Die Preise gelten für eine Mindestteilnehmerzahl von 15 Schülern. Abweichungen und besondere Konditionen können mit uns abgestimmt werden.  
Selbstverständlich kommen wir gerne zu Ihnen und stellen unser Programm z.B. bei einem Elternabend unverbindlich vor.  
Teilnehmer aus folgenden Schulen und Einrichtungen haben bereits an unseren Gewaltpräventionskursen teilgenommen: 
Schwerin 
Grundschule Mueßer Berg 
Astrid-Lindgren Schule 
Schule am Fernsehturm 
Montessori Schule 
Grundschule Nils Holgersson 
J.-Brinkman Schule 
Weinbergschule 
Caritas Schwerin 
Friedensschule 
Schule Krebsförden 
Heinrich-Heine-Schule 
Bertold Brecht Schule 
Erich-Weinert Schule 
Grundschule Lankow 
Niels-Stensen–Schule 
Comeniusschule 
Kita “Schlumpfhausen“ 
Kita Krebsförden 
Kita Haus Sonnenschein 
Kita “Zwergenhaus” 
Kita „Villa Traumland“ 
Kita "Wirbelwind" 
“Teenietreff” Elterntreff besondere Kinder 
Sportgymnasium Schwerin 
Alt Meteln 
Grundschule Alt Meteln 
 
Crivitz 
Gymnasium Crivitz 
Pampow 
Gymnasium Pampow 
 
Cambs 
Grundschule "Wilhelm Busch" 
Parchim 
Grundschule "Adol - Diesterweg - Schule" 
 
Lübesse 
Kindergarten "Sonnenschein" 
 
Domsühl 
Grundschule Domsühl 
Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin! 
 
Wir beraten Sie gerne und besprechen mit Ihnen die Kosten und Förderungsmöglichkeiten.